top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen E-Learning 

GELTUNGSBEREICH, ALLGEMEINE INFORMATIONEN & ÄNDERUNGSVORBEHALT

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung der E-Learning Kurse (nachfolgend „Kurse“) von PERSONAL & PRAXIS, Bianca Rieken, Ilmer Weg 75, 21423 Winsen (Luhe) (nachfolgend „PERSONAL & PRAXIS“), die von Kunden über die URL www.personal-und-praxis.de oder per E-Mail bestellt werden können.

  2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden finden keine Anwendung und werden hiermit ausgeschlossen. Vertragsbedingungen des Kunden werden auch dann nicht Vertragsinhalt, wenn PERSONAL & PRAXIS diesen nicht ausdrücklich widerspricht.

  3. Maßgeblich ist die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses jeweils gültige Fassung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen.

  4. Für die Website sowie die E-Learning-Kurse gelten daneben die Datenschutzerklärung der Homepage www.personal-und-praxis.de.

  5. Wenn das E-Learning-Angebot für Beschäftigte genutzt werden soll, verpflichtet sich der Kunde, seine Beschäftigten über den Inhalt und die Geltung dieser AGB aufzuklären und sicherzustellen, dass diese ebenfalls die AGB einhalten.

  6. PERSONAL & PRAXIS behält sich das Recht vor, diese AGB mit Wirkung für die Zukunft zu ändern oder zu ergänzen, wenn die Änderung unter Berücksichtigung der Interessen von PERSONAL & PRAXIS und dem Kunden zumutbar ist für den Kunden oder wenn Änderungen aufgrund gesetzlicher oder behördlicher Vorgaben erforderlich werden. Die Änderungsbefugnis gilt nicht für wesentliche Regelungen des Vertrages, insbesondere hinsichtlich der Art und des Umfangs der vereinbarten beiderseitigen Leistungen.

 

 

VERTRAGSGEGENSTAND & VERTRAGSSCHLUSS

  1. PERSONAL & PRAXIS bietet praxisnahe und moderne E-Learning-Kurse zur Weiterentwicklung der Sozial- und Führungskompetenzen in der Praxis. Einzelheiten und Details zum Inhalt, Umfang und Ablauf der E-Learning-Kurse können den jeweiligen Beschreibungen und Informationen der Kurse entnommen werden.

  2. Die E-Learning-Kurse werden für die gewünschte Anzahl an Teilnehmenden jeweils über den E-Learning-Shop auf der Homepage www.personal-und-praxis.de gebucht oder über direkten Kontakt per Mail und Auftragsbestätigung. Bei dem Erwerb von mehr als acht Lizenzen pro Kurs kann von attraktiven Sonderkonditionen profitiert werden; diese werden ausschließlich im individuellen Angebot per Mail angeboten und gebucht. 

  3. Die Buchung erfolgt im Online-Shop durch Auswahl des entsprechenden E-Learning-Kurses und Anzahl an Lizenzen sowie durch Eingabe der in den Eingabefeldern ersichtlichen erforderlichen Angaben (u. a. zum Käufer, der Praxis, Zahlungsdetails) sowie Betätigung des Buttons „Jetzt zahlungspflichtig buchen“ am Ende des Buchungsprozesses. Hierdurch wird der Vertragsschluss verbindlich bestätigt. Nach der Buchung erhält der Kunde eine direkte Buchungsbestätigung. Der Kunde erhält nach Zahlungseingang eine E-Mail mit den Zugangs- oder Abrufdaten zum vertragsgegenständlichen E-Learning-Kurs, durch die ein Vertragsschluss zustande kommt.

  4. Die Buchung von mehreren Lizenzen sowie Lizenzpaketen erfolgt über den direkten Kontakt mit PERSONAL & PRAXIS und kommt durch die Bestätigung des schriftlichen Angebots durch den Kunden zustande. Nach dessen Buchung und Eingang der Zahlung erhält er die Zugangs- oder Abrufdaten zum vertragsgegenständlichen E-Learning-Kurs.

  5. Der Kunde erwirbt auf diese Weise von PERSONAL & PRAXIS eine bestimmte Anzahl von Lizenzen für die von ihm zu benennende Teilnehmer. Nach erfolgter Registrierung und Freischaltung für einen Kurs ermöglicht die erworbene Lizenz den Zugriff auf den ausgewählten Kurs durch den benannten Teilnehmer für eine Dauer von vier Monaten.

  6. Der Inhalt und die Beschaffenheit der angebotenen Kurse ergeben sich aus den jeweiligen Angaben des Anbieters im Zusammenhang mit der Darstellung der Kurse. Der Anbieter ist nicht dafür verantwortlich, dass darüber und über das Übliche hinausgehende Erwartungen des Kunden durch den Kurs erfüllt werden. Bei der angegebenen Modul-Bearbeitungsdauer handelt es sich um einen Richtwert.

  7. Jeder Teilnehmer erhält nach erfolgreichem Abschluss eines Kurses und dem Bestehen der Abschlussprüfung ein automatisch erstelltes Teilnahmezertifikat, welches er sich selbst ausdrucken kann.

 

 

PREISE & ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

  1. Die vom Kunden für die Nutzung eines Kurses zu leistenden Vergütung ist in der jeweiligen Produktbeschreibung oder bei mehr als acht Lizenzen im individuellen Angebot festgelegt. Es gilt die jeweils gültige Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung.

  2. Die Vergütung für die Nutzung eines Kurses ist jeweils im Voraus zu leisten. Der Preis kann per Kreditkarte oder Überweisung beglichen werden. PERSONAL & PRAXIS behält sich im Einzelfall vor, bestimmte Zahlungsmethoden auszuschließen

  3. Alle angegebenen Preise verstehen sich exklusive MwSt..

  4. Die Forderungen werden mit Zugang der Rechnung fällig und sind ohne Abzug sofort zahlbar, wenn sie nicht direkt eingezogen werden. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn PERSONAL & PRAXIS über den Zahlungsbetrag verfügen kann. Der Rechnungsversand erfolgt in der Regel per E-Mail. 

  5. Der Kunde wird erst nach Geldeingang für den Kurs freigeschaltet.

  6. Aufrechnungen gegenüber PERSONAL & PRAXIS sind ausgeschlossen, es sei denn, die Gegenforderung ist unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

 

 

WIDERRUFSRECHT & WIDERRUFSBELEHRUNG

  1. Einem Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, also jeder natürlichen Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, steht ein gesetzliches Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu:

  2. Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Der Widerruf entfällt vollständig, wenn der Kurs innerhalb der Widerrufsfrist angefangen wird. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, senden Sie uns eine eindeutige Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist an PERSONAL & PRAXIS, Bianca Rieken, Ilmer Weg 75, 21434 Winsen (Luhe) senden.

  3. Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, hat PERSONAL & PRAXIS alle Zahlungen, die von Ihnen eingegangen sind, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags beim Anbieter eingegangen ist, an Sie zurückzuzahlen. Für diese Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das bei der ursprünglichen Transaktion von Ihnen eingesetzt wurde, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

  4. Muster-WiderrufsformularÜber das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieter nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:  Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

  • An PERSONAL & PRAXIS, Bianca Rieken, Ilmer Weg 75, 21423 Winsen (Luhe) oder rieken@personal-und-praxis.de 

  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*) 

  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)

  • Name des/der Verbraucher(s)

  • Anschrift des/der Verbraucher(s)

  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

  • Datum 

__________

 (*) Unzutreffendes streichen. 

 

5. Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts: Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn PERSONAL & PRAXIS mit der Ausführung des Vertrages begonnen hat, nachdem der Kunde dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht mit Beginn der Vertragserfüllung verliert. Wir weisen darauf hin, dass PERSONAL & PRAXIS den Vertragsschluss von der vorgenannten Zustimmung und Bestätigung abhängig machen kann.

 

REGISTRIERUNG & ZUGANG

  1. Der Kunde hat nach Vertragsschluss innerhalb eines Jahres die Möglichkeit, Mitarbeiter seines Unternehmens für den ausgewählten Kurs zu registrieren. Eine Registrierung auf der Grundlage einer erworbenen Lizenz ist nach Ablauf des Jahres nicht mehr möglich. Es liegt daher in der Verantwortung des Kunden, die rechtzeitige Registrierung seiner Mitarbeiter für die erworbenen Lizenzen sicherzustellen.

  2. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Teilnahme an Dritte gegen Entgelt oder gegen andere Gegenleistung anzubieten.

  3. Der Zugang zu den Kursen erfolgt passwortgeschützt.

  4. Die Zugangsdaten sind jeweils nur für einen Teilnehmer gültig. 

  5. Der Kunde ist verpflichtet, die Zugangsdaten sicher aufzubewahren und sie Dritten nicht zugänglich zu machen. Der Kunde ist auch verpflichtet, die Teilnehmer auf diese Verpflichtungen hinzuweisen und die Einhaltung dieser Vorgaben durch die Teilnehmer in zumutbarer Weise zu überwachen.

  6. Lizenzen, zu denen bereits eine Registrierung erfolgt ist, sind nicht auf einen anderen Teilnehmer oder Dritten übertragbar. Für einen weiteren Teilnehmer ist ein zusätzlicher Lizenzerwerb mit erneuter Registrierung vorzunehmen.

  7. Der Zugang zum Kurs wird für einen freigeschalteten Teilnehmer nur innerhalb von vier Monaten ab Freischaltung ermöglicht.

  8. PERSONAL & PRAXIS ist berechtigt, Zugänge von Teilnehmern bei Missbrauch durch den Kunden, den Teilnehmer oder durch einen Dritten zu sperren.

  9. Der Kunde haftet für einen von ihm zu vertretenden Missbrauch.

  10. Die Nutzung über die E-Learning-Plattform setzt eine aktive Internetverbindung voraus. Die technischen Voraussetzungen sind kein Bestandteil des Angebots. Alle dabei entstehenden Kosten für Hard- oder Software, für Onlinezeit oder -volumen, trägt der Kunde. Der Browser sollte auf dem neusten Stand sein.

  11. Der Kunde hat sich selbst bei den Diensten zu registrieren.

  12. Der Zugang des Kunden ist auf maximal 2 verschiedene Geräte mit jeweils einem Webbrowser pro Gerät beschränkt. Diese können nicht zeitlich genutzt werden. PERSONAL & PRAXIS nutzt elektronische Fingerprint-Methoden als technische Schutzmaßnahme für die Prüfung der Einhaltung vorstehender Zugangsbeschränkung.

 

 

NUTZUNGSRECHTE

  1. Der Kunde erhält pro erworbene Lizenz das einfache, nicht ausschließliche Recht zur Nutzung des gebuchten Kurses durch registrierte Teilnehmer. Das Nutzungsrecht aus einer Lizenz ist für vier Monate gültig. Es umfasst den Zugang und die Ansicht des gebuchten Kurses online ausschließlich durch vom Kunden zum Kurs benannte und registrierte Teilnehmer.

  2. Jedwede Vervielfältigung oder Speicherung der Kurse sind nicht gestattet; dies gilt nicht für möglicherweise stattfindende kurzfristige PDF-Dokumente im Arbeitsspeicher des Teilnehmers. Eine Unterlizenzierung durch den Kunden ist nicht zulässig. Die angebotenen PDF-Dokumente darf der lizensierte Teilnehmer nur für den Eigengebrauch speichern und sich ausdrucken. Vervielfältigungen und Weitergabe an Dritte sind verboten.

  3. Jede entgeltliche oder unentgeltliche Weitergabe des Kurses oder seiner Inhalte sind verboten. Das gewährte Nutzungsrecht ist nicht auf Dritte übertragbar, außer für die Teilnehmer, die der Kunde für den gebuchten Kurs namentlich registriert hat. Nach Registrierung eines Teilnehmers ist der Austausch der Person des Teilnehmers für den gebuchten Kurs für das Lizenzjahr nicht möglich.

  4. Die durch PERSONAL & PRAXIS in den Kursen bereitgestellten Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Alle zur Verfügung gestellten Unterlagen und Inhalte in Bewegbild dürfen weder kopiert, vervielfältigt, bearbeitet (insbesondere nicht Logos und Markennamen entfernt, unkenntlich gemacht oder unterdrückt) oder veröffentlich werden. Der Kunde erhält keinerlei Eigentums- oder Verwertungsrechte an den bereitgestellten Inhalten.

  5. Der Kunde sowie registrierte Teilnehmer sind nicht berechtigt, das Produkt oder Teile davon unberechtigten Dritten zur Verfügung zu stellen, öffentlich zugänglich zu machen oder auf andere als die vereinbarte Art und Weise zu nutzen oder zu verwerten.

  6. Die Nutzung der Lizenz ist ausschließlich Personen vorbehalten, die selbst nicht beruflich in der Beratung tätig sind. PERSONAL & PRAXIS behält sich vor, Personen von der Nutzung auszuschließen

  7. Der Erwerb des Nutzungsrechts steht unter der aufschiebenden Bedingung, dass der Kunde die Vergütung dieses Vertrags vollständig ausgeglichen hat. Erst nach Geldeingang wird der Kurs freigeschaltet.

  8. PERSONAL & PRAXIS beginnt mit den Leistungen, wenn entweder die Widerrufsfrist abgelaufen ist (siehe Widerrufsbelehrung unten) oder, wenn der Kunde die Erbringung der Dienstleistungen vor Ablauf der Widerrufsfrist wünscht.

 

 

HAFTUNG & GEWÄHRLEISTUNG, HÖHERE GEWALT

  1. PERSONAL & PRAXIS gibt keine Zusicherungen oder Garantien ab, dass die vom Kunden beabsichtigten Ergebnisse durch die Nutzung des gebuchten E-Learning-Kurses eintreten. Der Anbieter schuldet insbesondere keine konkreten Erfolge, Ergebnisse oder andere vom Kunden beabsichtigte Ergebnisse. PERSONAL & PRAXIS weist ausdrücklich darauf hin, dass der Kunde dafür selbstverantwortlich ist, die erlernten Inhalte umzusetzen.

  2. PERSONAL & PRAXIS haftet nicht für Schäden, die außerhalb des Verantwortungsbereichs des Unternehmens liegen oder die auf eine nicht bestimmungsgemäße Nutzung der E-Learning-Kurse zurückzuführen sind. Gleich aus welchen Rechtsgründen haftet der Anbieter nur für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden oder sofern es sich um schuldhaft vom Anbieter verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt, oder bei schuldhafter Verletzung einer wesentlichen vertraglichen Haupt- oder Kardinalpflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Vertragsdurchführung erst möglich macht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet oder auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf. In diesem Fall (Verletzung einer Haupt- oder Kardinalpflicht) ist die Haftung des Anbieters auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden beschränkt. Eine weitergehende Haftung von PERSONAL & PRAXIS ist ausgeschlossen. Die Haftung nach dem deutschen Produkthaftungsgesetz bleibt von diesen AGB unberührt.

  3. Wenn der Anbieter aufgrund höherer Gewalt ganz oder teilweise an der Erfüllung der vertraglichen Leistungen gehindert ist, wird der Anbieter von diesen Verpflichtungen für den Zeitraum und in dem Umfang, in dem höhere Gewalt seiner Leistungserbringung verhindert, befreit. Sobald der Anbieter von einem Umstand höherer Gewalt Kenntnis erhält, wird er den Kunden hierüber unverzüglich in Kenntnis setzen.

 

 

DATENSCHUTZ & SONSTIGE BESTIMMUNGEN

  1. Die Vertragsparteien beachten die einschlägigen datenschutzrechtlichen Vorschriften.

  2. Die Einrichtung aller Teilnehmer erfolgt über den Online-Shop oder per E-Mail. Mit dem Absenden des Formulars/der E-Mail mit den personenbezogenen Daten zur Nutzereinrichtung erklärt sich der Absender mit der Speicherung seiner angegebenen Daten einverstanden. Die Daten werden nach den entsprechenden Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetztes behandelt und ausschließlich im notwendigen Rahmen verwendet. Eine Datenweitergabe an Dritte zu Werbezwecken wird nur mit ausdrücklicher Genehmigung durchgeführt. Mit der Absendung erklärt sich der Absender bis auf Widerruf bereit, E-Mails durch PERSONAL & PRAXIS zu erhalten. 

  3. Der Kunde ist für die erforderlichen datenschutzrechtlichen Erlaubnisse der betroffenen natürlichen Personen, in deren Namen er Leistungen bei PERSONAL & PRAXIS bucht oder diese entsprechenden personenbezogenen Daten (bsp. von Mitarbeitern) übermittelt, verantwortlich.

  4. Im Rahmen der Vertragserfüllung seitens PERSONAL & PRAXIS kommt es zu einer Verarbeitung der personenbezogenen Daten der berechtigten Nutzer. Zu diesem Zweck wird mit Vertragsschluss die unter www.personal-und-praxis.de abrufbare Auftragsverarbeitungsvereinbarung zwischen PERSONAL & PRAXIS und dem Kunden geschlossen. Dem Kunden bleibt es vorbehalten, vor Vertragsschluss eine hiervon abweichende Auftragsverarbeitungsvereinbarung vorzulegen, die sodann die datenschutzrechtliche Grundlage der personenbezogenen Datenverarbeitung darstellt, sofern diese den Anforderungen des Art. 28 DSGVO genügt und seitens PERSONAL & PRAXIS angenommen wird.

  5. PERSONAL & PRAXIS bemüht sich die E-Learning-Kurse ohne Störungen möglichst dauerhaft bereitzustellen. Da dies technisch kaum möglich ist, übernimmt der Anbieter keine Gewähr für eine störungsfreie Bereitstellung oder eine bestimmte Verfügbarkeit der Kurse. Es kann insbesondere vorkommen, dass PERSONAL & PRAXIS den Zugang dazu oder zu bestimmten Funktionen ganz oder teilweise, zeitweise oder auf Dauer einschränken muss. Außerdem besteht kein Anspruch darauf, dass PERSONAL & PRAXIS einzelne Funktionen dauerhaft aufrechterhält; der Anbieter kann diese insbesondere jederzeit anpassen, ändern oder einstellen.

 

 

RECHTSWAHL, GERICHTSSTAND & SCHRIFTFORM 

  1. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. In diesem Fall kommen stattdessen die gesetzlichen Vorschriften zur Anwendung.

  2. Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des internationalen Privatrechts.

  3. Verzichtet PERSONAL & PRAXIS im Einzelfall auf die Durchsetzung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen, so bedeutet dies keine Abänderung derselben.

  4. Ist der Kunde ein Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder hat im Inland keinen Gerichtsstand, ist der ausschließliche Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz von PERSONAL & PRAXIS.

 

 

STREITBEILEGUNG

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Oktober 2023

bottom of page