Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Anwendungsbereich
Die allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Vertragsbestandteil für alle Veranstaltungen von PERSONAL & PRAXIS.

 

Leistungsumfang
Der Umfang der gegenseitig geschuldeten Leistungen ergibt sich aus dem zugesandten individuellen Angebot, dass sich aufgrund der mündlichen Auftragsklärung ergibt und auf den Auftragnehmer individuell abgestimmt ist.

 

Stornierung
Der Auftragnehmer kann von der Auftragszusage zurücktreten, dies ist jedoch nur schriftlich möglich und bedarf der Textform. Wird der vereinbarte und reservierte Termin bis sechs Wochen vor Veranstaltungsdatum abgesagt, wird eine Stornierungsrate von 50% des vereinbarten Honorars zzgl. MwSt und bereits entstandene Reisekosten fällig. Bei Termin-Stornierungen ab sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn muss das volle vereinbarte Honorar zzgl. MwSt. und bereits entstandene Reisekosten (wie z.B. getätigte Auslagen, Hotel- oder Reisebuchungen) entrichtet werden.

 

Zahlungsbedingungen
Die Gesamtkosten sind im Anschluss an die Veranstaltung mit Erhalt der Rechnung innerhalb von zehn Tagen zu begleichen. 

 

Absage von Veranstaltungen
PERSONAL & PRAXIS behält sich vor, eine Veranstaltung aufgrund von wichtigen, nicht selbst zu vertretenden Gründen (z. B. kurzfristige Erkrankung des Referenten, höhere Gewalt) abzusagen. Ansprüche des Auftragnehmers sind ausgeschlossen.

 

Urheberrecht
Die Teilnehmer erhalten nach jedem Seminar Transfer-Dokumente, die den Lernerfolg unterstützen. Alle zur Verfügung gestellten Unterlagen sind ausschließlich zum persönlichen Gebrauch bestimmt und urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen auch nicht auszugsweise ohne unsere Zustimmung vervielfältigt oder verbreitet werden. Alle Rechte liegen bei PERSONAL & PRAXIS. Die Weitergabe an Dritte, also an Personen, die weder Arbeitskollegen oder Mitarbeiter der Praxis sind, oder die öffentliche Verbreitung oder Zugänglichmachung von Seminarunterlagen, Präsentationen, Skripten etc. ist nicht gestattet.

 

Haftung und Haftungsausschluss
Die im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung zur Verfügung gestellten Dokumente und präsentierten Inhalte werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt und aufbereitet. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen. Zudem kann PERSONAL & PRAXIS für den Veranstaltungserfolg nicht haftbar gemacht werden. Auch die Haftung bei Schäden, die einem Teilnehmer oder Dritten (z. B. bei Diebstahl oder Verlust) entstanden sind sowie weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt, ausgeschlossen.

 

Gesetzliche Rücktritts- und Widerrufsrechte
Durch die in diesen Bedingungen enthaltenen Rücktritts- und Kündigungsrechte werden die gesetzlichen Rücktritts-, Widerrufs- und Kündigungsrechte nicht berührt.

 

Datenschutz
Unter Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes werden die personenbezogenen Daten des Auftragnehmers zum Zwecke der Durchführung und Betreuung der Veranstaltung gespeichert und verwendet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Der Auftragnehmer erklärt mit seiner Buchung sein Einverständnis, dass die erhobenen Daten auch nach Abschluss des Auftrages gespeichert bleiben und er über aktuelle Veranstaltungen informiert werden darf. Jederzeit kann der Kunde dieses Einverständnis per E-Mail widerrufen. Der Auftragnehmer erklärt sich darüber hinaus einverstanden, dass PERSONAL & PRAXIS grundsätzlich berechtigt ist, von Veranstaltungen Foto- und Filmmaterial anzufertigen und damit eventuell seine Person abzubilden, um sie als Referenz zu veröffentlichen.

 

Stand: November 2017